Spatenstich

Im September 1992 wird an der Jahnstraße der Tennispark Brand-Erbisdorf eröffnet. Die Eintragung in das Vereinsregister erfolgt am 17. März 1993 als Tennisverein Brand-Erbisdorf 92 e.V..

Spatenstich

 

Mitgliederentwicklung

Im Dezember 1993 zählt der Verein bereits 63 Mitglieder, im Juni 1995 waren es dann schon 85.

1993
© Freie Presse

 

Talentestützpunkt trotz schwierigen Umfelds

Innerhalb der ersten 3 Jahre schaffte es der Verein, trotz unklarer Besitzverhältnisse, zu einem anerkannten Talentestützpunkt im Sächsischen Tennisverband zu reifen.

Verkaufschrift
© Freie Presse

Unter der Leitung von Bezirkstrainer Dr. Ernst Bluhm stellte der TV Brand-Erbisdorf 1995 acht Teams in Kreis- und Bezirksebene, ein Großteil davon Kinder- und Jugendteams.

Der Bergstadtpokal und die Ostdeutschen Meisterschaften der Jungsenioren werden auf den Brander Plätzen ausgetragen.

Mehrere Bezirks- und Sachsenmeistertitel mit Jugendmannschaften, verschiedene Brander Einzel- und Doppelbezirksmeister in der Jugend zählen zu den ersten bedeutenden Erfolgen. Im Jahr 2000 steigt die 1. Herrenmannschaft in die Landesverbandsliga auf.

 

Endlich Oberliga

Im Jahr 2006 gelingt der Aufstieg in die Oberliga (2007-2008).

Aufstieg Oberliga
Historischer Moment 2006: der Aufstieg in die Oberliga © Freie Presse

2009 schafft auch die Damenmannschaft den Sprung in die Oberliga (2010).

 

Einsturz und Neubau der Tennishalle

Vereinslogo

altes Logo
altes Logo
aktuelles Logo
aktuelles Logo